Achillessehne tapen – So einfach wirst du deine Schmerzen los!

Die Achillessehne ist die größte und dickste Sehne des menschlichen Körpers. Und das nicht ohne Grund. Denn auf sie herrschen permanent enorme Kräfte. Während das Gehen noch ziemlich gut von der kräftigen Achillessehne toleriert wird, können Joggen und Springen schon problematisch werden. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du durch das Achillessehne tapen deine Schmerzen im Fersenbereich in den Griff bekommen kannst 

Warum die Achillessehne tapen?

Die Achillessehne ist ständigen Belastungen ausgesetzt. Bei quasi jeder Form der Fortbewegung überträgt die starke Sehne aus Kollagenfasern die Kraft der Beinmuskulatur auf den Fuß und letztendlich auf den Boden. Eine ständige Belastung kann sich allerdings auch ganz schnell zu einer Überbelastung entwickeln.

Menschen, die sportlich aktiv oder in ihrem Beruf stets viel auf den Beinen sind, laufen Gefahr eine Achillessehnenentzündung zu entwickeln.

Die Achillessehnenentzündung, im Fachjargon auch Achillodynie genannt, ist neben dem Schienbeinkantensyndrom eine der häufigsten Überlastungsverletzung der unteren Extremität.

Sie tritt vor allem dann auf, wenn die Belastung (beispielsweise lange Strecken) größer ist als die Belastbarkeit (zum Beispiel von dem Muskelsehnenapparat). Ein weiterer Risikofaktor neben der Überbelastung ist die Fehlbelastung. Diese tritt häufig in Form einer Fuß- oder Beinachsenfehlstellung auf. Auf Dauer sollte diesen chronischen Laufverletzungen mit einem gut strukturierten Kräftigungs- und Mobilisierungstraining entgegengewirkt werden.

Vielleicht kennst du es auch! Bei den meisten Menschen ist in der Akutphase der Schmerzen erstmal nicht an ein Krafttraining zu denken. Und das ist auch gut so, da der Körper erstmal gegen die Entzündung arbeiten muss. Und diese Regeneration der Verletzung kann eben nur in der Entlastung stattfinden.

Welchen Nutzen hat das tapen?

Das Achillessehne tapen kann dir dabei helfen, die schmerzhafte Stelle zwischen Wade und Ferse zu entlasten und den Körper bei der Reduzierung der Entzündung zu unterstützen.

Für einen sportlich aktiven Menschen stellt dies eine einfache, ungefährliche und praktische Möglichkeit dar, die Überlastungsverletzung in den Griff zu bekommen.

Bestenfalls lässt du es jedoch gar nicht erst so weit kommen! Sollte es absehbar sein, dass du in den kommenden Tagen oder Wochen dein Trainings- beziehungsweise Laufvolumen steigern wirst, so kann das Achillessehne tapen auch präventiv eingesetzt werden.

Falls du in der Vergangenheit immer mal wieder ein leichtes Zwicken im Fersenbereich bemerkt haben solltest, welches bei stetiger Belastungssteigerung zunahm, so kann das eine Vorstufe der Achillessehnenentzündung sein.

Auch hier kann das Achillessehne tapen dich möglicherweise vor dem Schlimmsten bewahren, indem du es prophylaktisch anwendest.

Anders als bei akuten Laufverletzungen des Fußes, bei dem durch das Umknicken die Außenbänder oder sogar das Syndesmoseband reißen kann, schleichen sich chronische Laufverletzungen langsam ein und haben keinen genau definierbaren Zeitpunkt der Verletzung.

Zwar kann im Falle einer akuten Laufverletzung das Sprunggelenk auch getaped werden. Allerdings hat dies zum Ziel, das verletzte Gelenk zu stabilisieren um eine weitere Schädigung aufgrund der Instabilität zu vermeiden. Erfahre hier in unserem Beitrag alles über das stabilisierende Sprunggelenk tapen. 

Womit die Achillessehne tapen?

Es kommt immer darauf an, was man mit dem Tapen bestimmter Strukturen erreichen will. Möchte man wie im Fall einer Achillodynie durch das Achillessehne tapen eine Entlastung der Strukturen bewirken, so kann dir beispielsweise das biomechanische Dynamic Tape dabei helfen.

Dynamic Tape Achillessehne
Dynamic Tape Achillessehne

Dynamic Tape ist durch seine elastische Eigenschaft dafür konzipiert, Muskeln und Sehnen zu stärken und diesen somit Arbeit abzunehmen. Das Dynamic Tape ist grob gesagt eine Art „Extramuskel“, welcher über die verletzten Strukturen gelegt wird, um diese zu entlasten und somit Schmerzen und Entzündung entgegenzuwirken.

Die verschiedenen Breiten und Stärken des Tapes ermöglicht es dir, die Stufe der Elastizität und Festigkeit zu wählen. Bei Muskel- und Sehnenverletzungen bietet sich das superelastische Dynamic Tape beige black an. Dieses absorbiert durch den Bungee Effekt einwirkende Kräfte und führt sie um die Weichteile herum.

Das ebenfalls elastische aber deutlich stärkere Dynamic Tape black grey ist primär dafür gedacht, Gelenke zu stabilisieren und wird vor allem bei Bandverletzungen eingesetzt.

Im Folgenden zeigen wir dir eine Möglichkeit, wie du mit Dynamic Tape eine chronische Entzündung der Achillessehne tapen kannst.

Dynamic Tape Anleitung

Diese Tapeanlage für die Achillessehne ist mit dem Dynamic Tape Beige Black ganz einfach.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zunächst liegt der Patient, dessen Achillessehne getaped wird in der Bauchlage und beugt sein Knie auf ca. 90 Grad an.

Das Dynamic Tape wird nun an der Fußsohle mit einer großen Basis angebracht. Dabei solltest du darauf achten, dass der Fuß anschließend in eine Beugung gebracht wird, bevor das Tape mit leichtem Zug über die Fersen bis hin zur Wadenmuskulatur befestigt wird. Reibe anschließend über das Tape gut fest und halte die Tapeenden für ca. 20 Sekunden mit leichtem Druck fest.

In unserem Video ist die 1. Tapeschicht mit dem Dynamic Tape 5cm durchgeführt und anschließend mit dem breiteren 7,5cm Tape überdeckt worden. Dies führt zu einer verstärkten Wirkung des Tapes und mehr Entlastung der Achillessehne.

Besuche für weitere Information unsere Dynamic Tape Seite. Erfahre außerdem mehr über die Einsatzgebiete, Anwendung und Funktionsweise des biomechanischen Tapes aus Australien.

Dynamic Tape Achillessehne
Dynamic Tape Achillessehne