DYNAMIC TAPE

Mit Dynamic Tape den Feder- und Rückstoßeffekt nutzen, die Belastung auf Gelenke und Strukturen reduzieren, Bewegungsmuster korrigieren und Funktionalität unterstützen.

Zum Shop Mehr erfahren
EINFACH ERKLÄRT

SO FUNKTIONIERT DYNAMIC TAPE

Mit dem Rückstoßeffekt werden stark belastete und verletzte Strukturen aktiv geschützt und unterstützt – Damit wirkt Dynamic Tape Überlastungen aktiv entgegen.

DYNAMIC TAPE – BIOMECHANIK NEU GEDACHT

Dynamic Tape Push Up

FUNKTIONEN UND EIGENSCHAFTEN VON DYNAMIC TAPE

Dynamic Tape reduziert die Last auf Sehnen, Gelenke und Bänder und trägt dazu bei Schmerzen durch Überlastung zu lindern.

Verbessert die Biomechanik von Gelenken, wirkt Ermüdung entgegen und trägt zur Verbesserung der Regeneration bei.

Herkömmliche Kinesiotapes sind lediglich in der Länge elastisch, Dynamic Tape dagegen in alle Richtungen.

Applikation in der verkürzten Position um den Bungee-Effekt zu nutzen und dennoch die vollständige Beweglichkeit zu erhalten.

Erhöhte Dehnfähigkeit und kein fixer Endpunkt wie herkömmliche kinesiologische Tapes.

Korrigiert Bewegungsmuster, während es die Energie von Lasten aufnimmt und in eine Bewegung zurückführt, ohne dabei den Bewegungsbereich einzuschränken.

Was unterscheidet Dynamic Tape von einem Kinesiotape?

  • Dynamic Tape besteht aus einem multidirektional elastischen Material und ist daher in alle Richtungen (vertikal und horizontal) statt nur in der Länge elastisch.
  • Dynamic Tape weist ein Vielfaches an Widerstand und Rückfederung im Vergleich zu herkömmlichen Kinesio- oder Nylontapes auf.
  • Aufgrund der hohen Elastizität gibt es keine Grenze in Bezug auf die Dehnbarkeit des Materials. Das bedeutet, dass Dynamic Tape in verkürzter Position angelegt werden kann und damit bei gleichbleibender Beweglichkeit den Feder- und Rückstoßeffekt nutzbar macht.
  • Nutze die natürliche Biomechanik um Bewegungsmuster mit dem Rückstoßeffekt zu korrigieren und reduziere dabei gleichzeitig die Belastung auf die Strukturen, ohne den Bewegungsumfang einzuschränken.

In Drei Stärken und zwei Breiten individuell für jeden Anwendungsfall

UNSERE ATHLETEN

Sowohl im Profi- und Leistungssport als auch im Amateurbereich setzen Athleten, Vereine und Physiotherapeuten auf Dynamic Tape.

Dynamic Tape Rugby

Rugby

Dynamic Tape Fussball

Fußball

Dynamic Tape Basketball

Basketball

Dynamic Tape Marathon

Laufsport

Empfohlen von führenden Sportphysiotherapeuten

Weltweit setzen führende Sportphysiotherapeuten auf Dynamic Tape. Die International Federation of Sports Chiropractic (FICS) empfiehlt Dynamic Tape sowohl für den Leistungs- als auch den Amateursport.

Zum Shop

Warum wird Dynamic Tape auch als “biomechanisches Tape” bezeichnet?

Biomechanik ist ein Teilbereich der Wissenschaft, der den Bewegungsapparat biologischer Systeme unter den Gesetzmäßigkeiten von Mechanik, Anatomie und Physiologie beschreibt. Dynamic Tape wurde entwickelt, um als externe Kraft auf die Hebel und Bewegungsmuster des Körpers zu wirken.

Zum Beispiel reduziert Dynamic Tape aufgrund der Dehnbarkeit des Materials (Bungee-Effekt) die auf die Strukturen (Muskeln, Bänder, Sehnen) wirkende Beschleunigung und Kräfte, die bei einem Tennisaufschlag wirken. Der “Durchschlageffekt” wird damit nachweislich minimiert. Davon profitieren Athleten in allen körperlich belastenden Sportarten.

DYNAMIC TAPE ECO

Hergestellt aus recycleten Plastikflaschen. ideal für die Applikation mit stärkerem Widerstand sowie höherer Festigkeit. Eine Box Dynamic Tape ECO enthält dabei das Äquivalent von 15 recycelten Plastikflaschen.

Zum Shop

Höhere Festigkeit

Stärkeres Material aus recycleten Plastikflaschen.

Zur Fixierung von Gelenken

Fixiert das Gelenk, gewährleistet aber weiterhin den vollen Bewegungsradius.

Für das Taping von Bandstrukturen

Ideal für das Taping von Sprunggelenken oder Fingern.

Dynamic Tape – Beige & Black Tattoo – 7,5cm – 4 Pack

78,90

Dynamic Tape ermöglicht einen völlig neuen Ansatz sportlich-biomechanisch zu tapen und bietet aufgrund des revolutionären Elastizitätsansatzes sowie mehreren Stärke- und Elastizitätsgraden ein breites Einsatzspektrum.

Artikelnummer: DT75TT-4 Kategorien: , , ,
Weiterlesen

Dynamic Tape ECO – Black & Grey Tattoo – 7,5cm – 4 Pack

78,90

Dynamic Tape ermöglicht einen völlig neuen Ansatz sportlich-biomechanisch zu tapen und bietet aufgrund des revolutionären Elastizitätsansatzes sowie mehreren Stärke- und Elastizitätsgraden ein breites Einsatzspektrum.

Artikelnummer: DT75TTEB-4 Kategorien: , , ,
Weiterlesen

Dynamic Tape ECO – Black & Grey Tattoo – 5cm – 6 Pack

76,90

Dynamic Tape ermöglicht einen völlig neuen Ansatz sportlich-biomechanisch zu tapen und bietet aufgrund des revolutionären Elastizitätsansatzes sowie mehreren Stärke- und Elastizitätsgraden ein breites Einsatzspektrum.

Artikelnummer: DT50TTEB-6 Kategorien: , , ,
Weiterlesen

Dynamic Tape – Beige & Black Tattoo – 5cm – 6 Pack

76,90

Dynamic Tape ermöglicht einen völlig neuen Ansatz sportlich-biomechanisch zu tapen und bietet aufgrund des revolutionären Elastizitätsansatzes sowie mehreren Stärke- und Elastizitätsgraden ein breites Einsatzspektrum.

Artikelnummer: DT50TT-6 Kategorien: , , ,
Weiterlesen

Die Forschung und Wissenschaft hinter Dynamic Tape

Die feste Kompression, die durch den starken Rückstoßeffekt des Dynamic Tapes erzeugt wird, zielt darauf ab, den Reibungskoeffizienten an den Gelenkflächen zu erhöhen und die Stabilität durch diesen “Kraftschluss”-Mechanismus zu verbessern. Dies ist bei Applikationen die die Funktionalität von Gelenken und Bändern unterstützen von Nutzen. Neben der direkten Verbesserung der Gelenkstabilität hat sich gezeigt, dass die externe Kompression motorische Kontrolldefizite bei Sportlern und Patienten mit Schmerzen umkehren kann.

Neue Forschungsergebnisse zeigen, dass Dynamic Tape diese externe Kompression erzeugt. Bittencourt et al. (2017) zeigten beispielsweise eine Verringerung des Knieprojektionswinkels in der hohen Frontalebene bei Profi-Volleyballerinnen während einer Kniebeuge.

Nicole Robinson erhielt kürzlich den Best Young Investigator Award des Sports Medicine Australia für ihre Arbeit, in der sie Veränderungen in der Größe und Geschwindigkeit der Hüftadduktion und Innenrotation in einer Kohorte des Trochanter-Major-Schmerzsyndroms nachweisen konnte.

 

DYNAMIC TAPE SORTEN UND ANWENDUNG

Alle Sorten sind in 5cm Breite für schmale Körperstrukturen (Unterarm, Oberarm) sowie in 7,5cm Breite für breite Körperstrukturen (Rücken, Oberschenkel) erhältlich.

Dynamic Tape Beige Beige Tattoo

Beige / Beige Tattoo

Einsatz bspw. bei leichten Sehnenentzündungen und leichten Schmerzen bei Gelenkbewegungen.

  • Leichter Widerstand
  • Hohe Elastizität
  • Leichte Entlastung der Strukturen
  • Nylon/Elastan
Dynamic Tape Beige Black Tattoo

Beige / Black Tattoo

Einsatz bspw. bei Entzündungen der Achilles- oder Bizepssehne, Impingementsyndrom oder Epicondylitis.

  • Mittlerer Widerstand
  • Mittlere Elastizität
  • Bei Muskel- und Sehnenproblematiken
  • Nylon/Elastan
Dynamic Tape ECO

Black / Grey Tattoo

Einsatz bspw. bei Gelenkinstabilitäten, Muskelzerrungen oder Kollateralbandinstabilitäten.

  • Starker Widerstand
  • Niedrige Elastizität
  • Bei Gelenk- und Bandproblematiken
  • Recycling PET/Elastan

Anwendungsbeispiele

Dynamic Tape Achillessehne

Achillessehne

In der Leichtathletik und im Laufsport gilt die Achillessehnenentzündung als einer der gefürchtetsten und am häufigsten auftauchenden Überlastungsverletzungen.

Vor allem bei repetitiven, also sich ständig wiederholenden Bewegungen, kann sie die Sehne überlasten und sich als Reaktion auf die Überlastung entzünden.

Dynamic Tape entlastet dabei die gereizten Strukturen gezielt um eine Reduktion der Entzündung und eine Schmerzlinderung zu erwirken.

Im Falle einer Achillessehnenproblematik gestaltet sich die Anlage mit Dynamic Tape sehr einfach.

In Bauchlage wird das Kniegelenk des Athleten gebeugt und das Fußgelenk in eine Plantarflexion gebracht. Dies bedeutet, dass das Sprunggelenk maximal in Richtung Fußsohle gebeugt wird.

Nun bringt man eine breite Basis der Tapeanlage (ca. vierfingerbreit) mittig der Fußsohle an und gibt durch Ziehen Spannung auf das Tape. Mit dieser Spannung wird das Tape um das Fersenbein entlang der Achillessehne bis auf mittlere Höhe der Wade gebracht. Dort wird der mäßige Zug langsam gelöst und das Tape durch eine erneut breite Basis an der oberen Wade verankert.

Eine detaillierte Anleitung findest du auch auf unserer Seite mit Videoanleitungen zur Anlage von Dynamic Tape (Klick).

Mit dieser Applikation findet eine Funktionsverstärkung der Wadenmuskulatur sowie der Achillessehne statt, welche aufgrund des elastischen Tapes nun weniger Kraft aufwenden müssen, um die Funktion (Beugung des Sprunggelenks) zu gewährleisten.

Dies kann beim Ausdauersport (beispielsweise Langstreckenlauf) sowie bei Sportarten mit hohen Schnellkräften (beispielsweise Sprint, Sprung, Speerwurf) dabei unterstützen, die Kräfte an den betroffenen Strukturen vorbeizuleiten und so zu entlasten.

Tennis- & Golferellenbogen

Die Epicondlylitis, auch als Tennis- oder Golferellenbogen bekannt, stellt eine häufige Überlastung der Sehnen im Unterarm dar.

Der Schmerz zeigt sich als ein dumpfer Druckschmerz im Bereich der Muskelansätzen am Ellenbogen, welcher im fortgeschrittenen Stadium auch als Ruheschmerz beschrieben wird.

Dynamic Tape entlastet die Muskelsehnenübergänge der betroffenen Strukturen und bewirkt eine Schmerz- und Entzündungslinderung.

Für die Tapeanlage bei einem Tennisellenbogen, bei welchem die äußeren Sehnen des Unterarms betroffenen sind, wird das Handgelenk in eine Radialabduktion gebracht (Handfläche zeigt nach oben und Handgelenk wird in Richtung Daumen gekippt).

Nun wird in dieser Position das Dynamic Tape mit einem vierfingerbreiten Anker am lateralen Unterarm (außenseitig) angebracht. Mit Zug verläuft das Dynamic Tape über den Unterarm bis zum lateralen Epicondylus (äußerer Ellenbogen), der Ort wo sich der Schmerz manifestiert hat. An diesem Punkt wird das Tape mit einer ebenfalls vierfingerbreiten Basis verankert.

Eine detaillierte Anleitung findest du auch auf unserer Seite mit Videoanleitungen zur Anlage von Dynamic Tape (Klick).

Somit läuft das Tape im Verlauf der betroffenen Muskulatur, welche nun weniger Kraft für die Funktion aufbringen muss und hilft dabei, die entsprechenden Sehnen zu entlasten.  

Dynamic Tape Tennisellenbogen

Weitere Anwendungsbeispiele

Untere Extremität

  • Achillessehnenreizung
  • Achillessehnenruptur
  • Chronische Sprunggelenksinstabilität
  • Kompressionsneuropathie (Joggers Foot)
  • Plantarfasziitis
  • Supinationstrauma
  • Tarsaltunnelsyndrom
  • Tibialis Posterior Syndrom
  • Turftoe
  • Jumpers Knee
  • Läsion Außenband
  • Läsion Innenband
  • Meniskusriss Außen
  • Meniskusriss Innen
  • Patella Tendinopathie
  • Patellaluxation
  • Patellafemorales Schmerzsyndrom
  • Runners Knee
  • Ruptur Hinteres Kreuzband
  • Ruptur Vorderes Kreuzband
  • Schleimbeutelentzündung Knie
  • Adduktorenreizung
  • Muskelfaserriss Hamstrings
  • Muskelfaserriss Quadrizeps
  • Quadrizeps Tendinitis
  • Schleimbeutelentzündung Hüfte
  • Ermüdungsbruch
  • Schienbeinkantensyndrom

Obere Extremität

  • Golferellenbogen
  • Tennisellenbogen
  • Sehnenscheidenentzündung
  • Karpaltunnelsyndrom
  • AC Gelenkverletzung
  • Bizepssehnenentzündung
  • Bizepssehnenruptur
  • Frozen Shoulder
  • GIRD Syndrom
  • Impingementsyndrom
  • Rotatorenmanschettenruptur
  • Schleimbeutelentzündung
  • Luxation
  • Schulterdachsprengung
  • Schulterinstabilität
  • SLAP Läsion (Labrum)
  • Supraspinatussyndrom
  • Tennisschulter

DYNAMIC TAPE VIDEOANLEITUNGEN

Rezensionen

Feedback von Athleten, Physiotherapeuten, Ärzten und professionellen Anwendern.
Du hast Feedback für uns? Wir freuen uns über deine Bewertung!

Rezension schreiben

Aus therapeutischer Sicht ist Dynamic Tape ein wirklich tolles Tool für mich. Die Federung entlastet die Strukturen sehr gut! Mit dem Ergebnis bin ich und vor allem meine Patienten super zufrieden.

Verena Dillinger / Physiotherapeutin Potsdam

Ich hatte die Rotatorenmanschette gerissen und durch die Federwirkung fängt das Tape überschlagende Bewegungen beim Werfen ab, sodass ich zwar nicht schmerzfrei bin, aber im Vergleich zu herkömmlichen Kinesiotapes viel weniger Schmerzen habe! Top!

Lars Manchow / Handball

Bei Schmerzvermeidung von schnellen Abstoppbewegungen super. Allerdings muss man beim Kleben aufpassen und nicht zu viel Zug draufgeben, da sonst manchmal die Haut gereizt wird.

Felix / Fußball

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Allgemein

Dynamic Tape ist latexfrei und dermatologisch getestet. Nichtsdestotrotz können bei einer kleinen Gruppe von Personen mit bestimmten Allergien Hautirritationen auftreten.

Solltest du oder deine Patienten eine bekannte Allergie gegen bestimmte medizinische Inhaltsstoffe haben, so solltest du vor der Anwendung dermatologischen Rat von einem Arzt einholen.

In jedem Fall ist es ratsam vor der Erstanwendung einen kleinen Streifen Dynamic Tape auf einer kleinen Hautfläche testen.

Von einer Anwendung auf beschädigter, überempfindlicher und von Sonnenbrand betroffener Haut raten wir ab.

Bei bestehenden und bekannten Unverträglichkeiten in Bezug auf die verwendeten Inhaltsstoffe (bspw. medizinischer Acrylkleber) sollte vor der Applikation medizinischer Rat eingeholt werden.

Dies gilt auch für Personen mit bestehender Diabetes und peripheren Neuropathien.

Sowohl die Funktionsweise als auch das Einsatzgebiet von Dynamic Tape und Kinesiotape unterschieden sich fundamental.

Dynamic Tape wurde entwickelt, um die Biomechanik des Körpers aktiv mit dem Feder- und Rückstoßeffekt zu unterstützen. Dabei wird Dynamic Tape mit einem Stretch auf der Haut um die Zielstrukturen aufgebracht, um als externe Kraft Bewegungen zu führen und zu unterstützen.

Damit ist es möglich durch den Federeffekt Überlastungen entgegenzuwirken, oder aber verletzte Strukturen durch gezieltes Load Management zu entlasten und zu schützen. Weiterhin können schadhafte Bewegungsmuster durch den Zug in die richtige Position korrigiert werden.

Um diese biomechanische Funktion zu gewährleisten, ist Dynamic Tape in alle Richtungen (horizontal und vertikal) dehnbar.

Diese biomechanische Funktion bietet Kinesiotape nicht.

Kinesiotape verschiebt die Haut durch Bewegungen gegen das darunterliegende Gewebe. Dabei entsteht ein Reiz, der bestimmte Rezeptoren aktiviert, die die Muskelspannung beeinflussen und die Signalübertragung an das zentrale Nervensystem bewirkt. Diese Rezeptoren sind vor allem Berührungs- und Schmerzrezeptoren sowie Temperaturrezeptoren, die zusammen mit Rezeptoren für die Körperlage (Propriozeption) aktiviert werden.

Durch die gesteigerte Aktivität soll eine Schmerzreduktion und eine Verbesserung der Durchblutung erwirkt werden.

Die Funktionsweise sowie das Einsatzgebiet von Dynamic Tape und Kinesiotape sind somit grundsätzlich verschieden.

Dynamic Tape gibt es in zwei Breiten:

  • 5cm
  • 7,5cm

Sowie drei verschiedenen Sorten, die jeweils in beiden Breiten erhältlich sind:

  • Beige / Beige Tattoo
  • Beige / Black Tattoo
  • Black / Grey Tattoo (ECO)

Anwendungsgebiete

Beige / Beige Tattoo

  • Besteht aus Nylon/Elastan
  • Hohe Elastizität
  • Niedriger Widerstand
  • Bietet Entlastung der Strukturen, vor allem bei leichten Sehnenentzündungen
  • Wenn gewünscht, kann ein „Powerband“ (zwei Tapelagen übereinander) geklebt werden, um die Effekte zu maximieren
  • Anwendungsbeispiel: Bei leichten Schmerzen von Sehnenansätzen, Entlastung überstrapazierter Strukturen

Beige / Black Tattoo

  • Das „klassische“ biomechanische Tape
  • Besteht aus Nylon/Elastan
  • Mäßiger Widerstand mit hoher Elastizität ermöglicht es, die Belastung auf die Strukturen zu verteilen, Bewegungsmuster zu modifizieren und Muskelfunktionen zu unterstützen.
  • Vor allem bei Muskel- und Sehnenproblemen ein guter Kompromiss aus Rückstoß- und Federeffekt und Entlastung
  • Falls gewünscht, kann ein „Powerband“ (zwei Tapelagen übereinander) geklebt werden, um die Effekte zu maximieren
  • Kann als 5cm breites Tape auf schmalen Körperstrukturen (Unterarm, Oberarm etc.) und als 7,5cm breites Tape auf breiten Körperstrukturen (Oberschenkel, Rumpf etc.) geklebt werden
  • Anwendungsbeispiel: Achillessehnenverletzung, Impingementsyndrom der Schulter, Bizepssehnenentzündung, Golfer-/Tennisellenbogen, etc.

Black / Grey Tattoo (ECO)

  • Hergestellt aus recycleten Plastikflaschen (Recycelten PET/Elastan)
  • Bietet mehr Widerstand, dafür weniger Elastizität
  • Einsatz vor allem bei Gelenken und Bändern, da es stabilisiert und trotzdem die Bewegung bis zu einem bestimmten Maße zulässt
  • Kann als 5cm breites Tape auf schmalen Körperstrukturen (Unterarm, Oberarm etc.) und als 7,5cm breites Tape auf breiten Körperstrukturen (Oberschenkel, Rumpf etc.) geklebt werden
  • Anwendungsbeispiele: Gelenkinstabilitäten, Muskelzerrung Oberschenkel, Kollateralbandinstabilitäten im Knie etc.

 

Dynamic Tape gibt es in einer schmalen (5cm) und einer breiten (7,5cm) Variante, um eine optimale Anwendung in allen Körperregionen zu ermöglichen.

Das schmalere 5cm-Tape eignet sich insbesondere für die Anwendung bei Problematiken im Bereich von kleiner dimensionierten Körperregionen, wie beispielsweise der Unterarme, den Fingern oder auch des Sprunggelenks.

Das breitere 7,5cm-Tape ist dagegen optimal für den Einsatz im Bereich der Schulter, des Knies, Oberschenkels, Hüfte, oder auch nach Bedarf der Achillessehne.

Selbstverständlich spielt auch die Körpergröße des Patienten, bzw. des Athleten eine Rolle, sodass auch eine Anwendung des 5cm-Tapes in größer dimensionierten Körperregionen von kleineren Personen Sinn machen kann.

 

Alle Sorten Dynamic Tape bestehen entweder aus recycletem Material, oder sind umweltfreundlich recyclebar. Dies gilt ebenfalls für alle verwendeten Verpackungen und Umverpackungen.

Dynamic Tape ECO wird aus recycleten Plastikflaschen hergestellt, sodass auf eine Box Dynamic Tape ECO ca. 15 Plastikflaschen aus dem System entnommen werden.

Weiterhin verwenden wir von Medical Dude umweltfreundliche Verpackungen, umweltfreundliches Klebeband für unsere Versandkartons und versenden klimaneutral.

Bei dem Kleber handelt es sich um einen medizinischen, drucksensitiven Acrylkleber. Dieser wird von einem japanischen Unternehmen hergestellt und erfüllt höchste Standards an Sicherheit sowie Hautverträglichkeit.

Als Teilbereich der Wissenschaft beschreibt die Biomechanik den Bewegungsapparat unter Berücksichtigung der Mechanik, Anatomie und Physiologie.

Auf Grundlage der Erkenntnisse der genannten wissenschaftlichen Teildisziplinen nutzt Dynamic Tape die Prinzipien aus der Biomechanik um als extern applizierte Kraft stark belastete und von Überlastung bedrohte körpereigene Strukturen zu unterstützen und zu schützen.

Mit dem Feder- und Rückstoßeffekt ist es mit Dynamic Tape möglich, potenziell schädliche Bewegungsmuster durch gezielten Zug zu korrigieren und Bewegungen zu führen.

Im Rahmen der Rehabilitation von verletzten Strukturen, wie beispielsweise Bändern, Sehnen oder Muskeln, wird Dynamic Tape zum aktiven Load Management eingesetzt, da es die einwirkende Kraft auf jene Strukturen gezielt verringert ohne den Bewegungsumfang einzuschränken.

Zum Beispiel reduziert Dynamic Tape aufgrund der Dehnbarkeit des Materials (Bungee-Effekt) die auf die Strukturen (Muskeln, Bänder, Sehnen) wirkende Beschleunigung und Kräfte, die bei einem Tennisaufschlag wirken. Der “Durchschlageffekt” wird damit nachweislich minimiert. Davon profitieren Athleten in allen körperlich belastenden Sportarten.

Bei Dynamic Tape und Kinesiotape handelt es sich um fundamental verschiedene Produkte, die sich vor allem in ihrer Funktionsweise unterscheiden. Weiterhin unterscheiden sich beide Arten von Tape auch im Hinblick auf die Applikation und den Einsatzzweck.

Dynamic Tape wird biomechanisch verwendet, um den Körper und seine belasteten Strukturen als extern applizierte Unterstützung vor Verletzungen und Überlastung zu schützen. Weiterhin bietet Dynamic Tape die Möglichkeit, Bewegungsmuster und Fehlhaltungen aktiv zu korrigieren, indem es als externe Struktur Kräfte absorbiert. Dafür besitzt Dynamic Tape die Eigenschaft in alle Richtungen dehnbar und flexibel zu sein.

Alle oben aufgeführten Eigenschaften sind bei einem herkömmlichen Kinesiotape nicht vorhanden, womit die Einsatzgebiete von Dynamic Tape und herkömmlichen Kinesiotape gundsätzlich verschieden sind.

Wir empfehlen daher nicht den gleichzeitigen Einsatz von Dynamic Tape und Kinesiotape im Bereich der selben Körperregionen.

Applikation

Achte bei der Applikation von Dynamic Tape darauf, dass deine Haut staub-, schweiß- und fettfrei ist. Solltest du eine starke Körperbehaarung haben, so empfiehlt es sich, wie bei anderen Sport- oder Kinesiotapes ebenfalls, die Körperbehaarung durch Rasieren zu reduzieren um ein besseres Klebeergebnis zu erhalten.

Solltest du bestimmte Körperstellen vor der Anwendung von Dynamic Tape nass rasieren, so bedenke, dass eine solche Rasur die Hautempfindlichkeit direkt im Anschluss erhöht und eine Aufbringung von Dynamic Tape direkt im Anschluss zu Hautirritationen führen kann.

Die Haut sollte in jedem Fall vor der Anwendung komplett abgetrocknet sein.

Nach dem korrekten Aufbringen auf der Haut hält Dynamic Tape für einige Tage auf der Haut.

Die Tragezeit wird dabei davon beeinflusst welche Aktivitäten du während des Tragens wahrgenommen hast.

Weiterhin ist die Tragezeit in Körperregionen die stark und häufig bewegt werden geringer als auf eher inaktiven Körperregionen.

Applikationen im Bereich der Hand haften im Durchschnitt rund 2-3 Tage auf der Haut. Applikationen im Bereich des Rückens bleiben im Durchschnitt ca. 5-7 Tage funktional.

Um die Tragezeit zu verlängern hilft es die jeweilige Körperregion auf der das Tape aufgebracht wurde vor äußeren EInflüssen, wie bspw. Reibung zu schützen. Hierbei hilft schon das Tragen eines T-Shirts beim Zubettgehen, um zu vermeiden, dass sich die Ränder des Tapes durch häufige Reibung aufrollen.

Die Tragezeit wird durch häufiges Schwitzen sowie durch externe Faktoren, wie häufiges Duschen mit Seife verringert. Dynamic Tape hält nach dem Aufbringen aber problemlos auch im Wasser (Bei Sportarten, wie beispielsweise Schwimmen oder Triathlon).

 

 

Bei korrekter und fachgerechter Applikation des Tapes kann Dynamic Tape den Kontakt mit Wasser für sehr lange Zeit ohne Einschränkung der Funktion tolerieren.

So hält eine Applikation häufig mehrere Duschen mit Seife aus, ohne an Funktion oder Klebekraft einzubüßen.

Nichtsdestotrotz wird durch einen häufigen Kontakt mit Wasser die Tragezeit durch die Verringerung der Klebefähigkeit selbstverständlich verringert.

Tupfe das Tape nach dem Kontakt mit Wasser vorsichtig mit einem Handtuch trocken. Sollte sich das Tape an den Rändern bereits ablösen, so kann es helfen die Ränder des feuchten (nicht nassen) Tapes nach dem Abtupfen für eine Minute wieder in Position zu drücken, da durch die Feuchtigkeit der Kleber zu einem gewissen Teil reaktiviert werden kann.

Solltest du unter dem Tape oder im Bereich der Aufbringung Hautirritationen feststellen, dann solltest du das Tape sofort entfernen. Nach dem Entfernen des Tapes, säubere deine Haut sorgfältig mit Wasser um eventuell hautirritierende Rückstände zu entfernen.

In den meisten Fällen entstehen Hautirritationen aufgrund einer nicht fachgerechten Aufbringung des Tapes mit zu viel Stretch oder einem zu kleinen Anker. Wir empfehlen deshalb vor der Anwendung die Anleitungsvideos auf unserer Seite anzuschauen, um eine fehlerhafte Anwendung von Dynamic Tape zu vermeiden. (Klicke hier um zu den Anleitungsvideos zu gelangen)

Dynamic Tape verwendet, wie andere Sport- und Kinesiotapes ebenfalls, einen medizinischen Kleber auf der Unterseite, der im Allgemeinen eine sehr sichere Anwendung gewährleistet.

Nichtsdestortrotz können bei einem kleinen Prozentsatz an Personen Überempfindlichkeiten oder Allergien auf bestimmte Inhaltsstoffe bestehen. Solltest du allergische Reaktionen oder Überempfindlichkeiten bei dir beobachten, so empfehlen wir dir einen Arzt zu kontaktieren.

Um eine fachgerechte Verwendung von Dynamic Tape zu gewährleisten, schaue dir vor der Anwendung bitte die Anleitungsvideos auf unserer Seite an (Klicke hier um zu den Anleitungsvideos zu gelangen)

Für ein einfaches Ablösen von Dynamic Tape empfehlen wir, wie für andere Sport- und Kinesiotapes auch, die Verwendung von öligen Substanzen, wie bspw. Babyöl oder Kokosöl. Bringe die ölige Substanz auf das Tape auf und lasse diese in das Gewebe des Tapes einziehen, sodass der Kleber seine Klebewirkung allmählich verliert. Die Klebekraft des Tapes lässt aber auch mit der Zeit nach mehrmaligem Duschen von alleine nach. Das Tape lässt sich so nach einiger Zeit auch leichter abziehen.

Bitte ziehe Dynamic Tape und andere Sport- und Kinesiotapes nicht ruckartig und reißend von der Haut ab, da sonst eventuell Hautirritationen, wie beispielsweise Rötungen entstehen können.

Der Anker stellt bei der Anlage von Dynamic Tape jenen Teil an den Enden eines anzubringenden Tapestreifens dar, auf den kein Stretch (Zug) gegeben wird, um eine optimale Funktionsfähigkeit des Tapes zu gewährleisten.

Der Anker an den Enden des aufzubringenden Tapestreifens verteilt die Zugkraft des Tapes in verlängerter Position der Muskeln auf eine größere Fläche. Dies führt in der Folge zu einem geringeren Zug auf die Haut und wirkt damit auch hautschonend.

Eine fachgerechte Applikation ist besonders wichtig. Schaue dir deshalb vor der ersten Applikation von Dynamic Tape die Anleitungsvideos auf unserer Seite an. (Klicke hier um zu den Anleitungsvideos zu gelangen)

Ein PowerBand entsteht beim Übereinanderkleben von zwei Streifen Dynamic Tape vor der Applikation auf die Haut. Mit dieser Doppellage Dynamic Tape erhöhst du die Festigkeit und die Federwirkung des Tapes.

Ein PowerBand ist besonders in Situationen nützlich, in denen hohe Kräfte auf das behandelte Körperteil wirken.

Um ein PowerBand zu erzeugen, schneide zwei Streifen Dynamic Tape in gleich lange Abschnitte. Dann klebe einen der Streifen deckungsgleich auf den anderen Streifen ohne einen Stretch auf die Streifen zu geben.

Streiche und drücke beide Streifen auf einer glatten und ebenen Unterlage zusammen um die Klebefläche maximal auszunutzen.

Bitte achte darauf stets zwei unbenutzte Streifen Dynamic Tape zu verwenden, da ein bereits benutzter Streifen, der bereits auf der Haut aufgetragen wurde, zu einer fehlerhaften Federwirkung oder geringeren Haltbarkeit führen kann.

Im Allgemeinen empfehlen wir ein PowerBand aus zwei gleich großen Streifen zu erzeugen. Weiterhin empfiehlt es sich, nicht ein PowerBand zu erzeugen bei dem sich einer der beiden verwendeten Streifen bereits in Benutzung befunden hat.

Falls du die unterschiedlichen Breiten des Tapes mischen möchtest, dann empfiehlt es sich stets das breitere (7,5cm) auf das schmalere (5cm) Tape aufzubringen.

Dies funktioniert ebenfalls, wenn ein sich bereits auf dem Körper befindliches Tape überklebt wird, da das breitere (7,5cm) das schmalere (5cm), sich bereits auf dem Körper befindliche, Tape an den Seiten überragt und damit die Klebefestigkeit zusätzlich erhöhen kann.

Die häufigste Ursache für Hautirritationen ist die fehlerhafte Anwendung von Dynamic Tape und kann dementsprechend einfach vermieden werden.

Wir empfehlen deshalb vor der ersten Anwendung das Anschauen der Anleitungsvideos auf unserer Seite (Klicke hier um zu den Videoanleitungen zu gelangen)

Bei den häufigsten Hautirritationen handelt es sich um mechanisch hervorgerufene Irritationen, die aus einer zu hohen Zukraft resultieren und damit aus einer nicht fachgerechten Aufbringung des Tapes mit zu viel Stretch hervorgehen.

Ebenfalls können zu kleine Ankerpunkte ein Problem darstellen. Achte hierbei stets darauf, dass der Ankerpunkt des Tapes ohne Stretch aufgebracht wird.

Auch durch das gewaltvolle Abziehen des Tapes von der Haut können, wie bei anderen Sport- und Kinesiotapes ebenfalls, Hautirritationen auftreten.

Hautirritationen im Zusammenhang mit Dynamic Tape zeigen sich aufgrund fehlerhafter Anwendung (siehe oben) meist durch Hautrötungen oder kleine Bläschen. Diese können auch Stunden nach der fehlerhaften Anwendung noch auftreten.

Solltest du ein Jucken oder Schmerzen auf der Haut feststellen, dann weist dies auf eine fehlerhafte Aufbringung des Tapes hin. In diesem Fall solltest du das aufgebrachte Tape sofort entfernen.

Eine kleine Gruppe an Personen mit speziellen Allergien gegen bestimmte Inhaltsstoffe können in seltenen Fällen allergische Reaktionen nach der Verwendung von Dynamic Tape zeigen. Hierbei zeigt sich eine allergische Reaktion oft innerhalb der ersten 60 Minuten nach der Anwendung. Solltest du eine solche Reaktion beobachten (bpsw. Hautrötung, Jucken, etc.), dann entferne das Tape umgehend und hole ärztlichen Rat ein.

Dynamic Tape sollte nicht auf offenen Wunden oder sehr empfindlichen Stellen (Augen, Augenlider, Genitalien, Geschlechtsteile, etc.) verwendet werden.

Solltest du an Empfindlichkeitsstörungen auf der Haut, bspw. durch einen Schlaganfall, Diabetes oder eine Nervenerkrankung leiden, so solltest du bei der Aufbringung besondere Vorsicht walten lassen, da ein zu starker Zug des Tapes so initial nach der Aufbringung nicht direkt bemerkt werden könnte.

Solltest du an einer Erkrankung leiden die Empfindlichkeitsstörungen auf der Haut hervorruft, so empfehlen wir vor der Anwendung von Dynamic Tape einen Arzt zu kontaktieren.

Dynamic Tape wurde explizit hergestellt, um extern auf der Haut aufgebracht Kräfte zu absorbieren. Bedenke, dass diese Kräfte auf den Ankerpunkten des Tapes lasten und empfindliche Stellen demnach besonders anfällig sind.

Verwende auch Dynamic Tape bei erster Verwendung auf empfindlicheren Körperregionen, wie unter den Armen oder den Innenseiten der Oberschenkel zunächst mit wenig Stretch. Taste dich so an dein persönliches Empfindlichkeitslevel heran.

Manchmal hinterlassen die feinen, in die Klebefläche eingewebten Fadenstreifen, kleine feine Streifen auf der Haut, die nach dem Entfernen des Tapes sichtbar werden können.

Das Auftreten dieser feinen Streifen ist normal, wobei diese nach ein bis zwei Tagen von alleine wieder verschwinden und nicht schädlich für die Haut sind.

Nein. Nach dem Ablösen des Tapes von der Haut kann und sollte Dynamic Tape nicht wieder appliziert werden.

Dynamic Tape hat eine deutlich höhere Zugkraft und einen größeren Widerstand als Kinesiotape. Deshalb ist es wichtig die Haut optimal auf die Applikation des Tapes vorzubereiten.

Achte hierfür stets darauf, dass die Haut trocken, schweißfrei und staubfrei ist. Lies hierzu am besten noch einmal den jeweiligen Beitrag in den FAQs und schau dir vor der Applikation des Tapes die Videoanleitungen hier auf unserer Seite an.

Gängige Applikationsfehler sind eine nicht ausreichend vorbereitete Haut, ein zu kleiner Anker, ein zu starker Stretch sowie eine nicht ausreichend angedrückte Klebefläche.

Auch sollte Dynamic Tape stets trocken und nicht bei zu hohen Temperaturen gelagert werden, da dies die Klebeleistung beinträchtigen kann.

Bei Dynamic Tape handelt es sich um ein biomechanisches und nicht um ein bionisches Tape, das die Leistungsfähigkeit nicht direkt verbessern kann.

Nichtsdestotrotz zeigen wissenschaftliche Studien, dass Dynamic Tape effektiv Bewegungsmuster korrigieren und optimieren kann, die sich auf Dauer in eine effektivere Bewegung transformieren lassen.

Natürlich erfordert dies ein wiederholtes Training mit einer durch Dynamic Tape korrigierten und optimierten Bewegungsführung, um die körpereigenen Strukturen an diese optmierten Bewegungsmuster heranzuführen und diese zu etablieren.

Weitere wissenschaftliche Studien zeigen, dass die Anwendung von Dynamic Tape zu einer verringerten Muskelermüdung beitragen kann. Weiterhin berichten Athleten auf Basis einer anekdotischen Evidenz von geringeren Ermüdungserscheinungen nach intensiven Einheiten und Wettkämpfen und Athleten in Disziplinen die Schnellkraft beim Springen oder Werfen erfordern von einer optimierten Spannung in entsprechenden Strukturen.

Zahlung und Versand

Es stehen folgende Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung: Kreditkarte (Visa, Mastercard), PayPal und Lastschrift.

Deine Bestellung verlässt unser Lager innerhalb von 24 Stunden. Somit erhältst du deine Bestellung innerhalb Deutschlands im Regelfall innerhalb von 2-3 Werktagen.

Wir versenden ausschließlich klimaneutral mit DHL.

Für den Fall, dass du mit Dynamic Tape nicht zufrieden bist, erhältst du eine volle Rückerstattung deines Kaufpreises – Ohne Wenn und Aber.

Hierfür sende einfach eine E-Mail an info@medical-dude unter Angabe deiner Bestellnummer, deines Namens sowie den erworbenen Produkten.

Wir erstatten dir umgehend den Kaufpreis zurück. In diesem Fall freuen wir uns sehr über Feedback und wären auch dankbar den Grund deiner Unzufriedenheit zu erfahren, sodass wir unser Angebot weiter verbessern können.