Wie effektiv ist das Beckenbodentraining bei Frauen?

Das Beckenbodentraining ist eine sehr effektive Methode, um die Beckenbodenmuskulatur zu stärken. Vor allem für Frauen, die aufgrund von Schwangerschaften, Geburten und hormonellen Veränderungen häufig an Beckenbodenproblemen laborieren, ist das Training eine wichtige Maßnahme. In diesem Artikel befassen wir uns genauer mit dem Beckenbodentraining bei Frauen und untersuchen die Wirksamkeit dieser Methode.

Was ist der Beckenboden?

Der Beckenboden ist eine Gruppe von Muskeln im Bereich der Hüfte. Diese Muskeln dienen den inneren Organen als Stabilität und spielen eine wichtige Rolle für die Blasen-, Darm- und Sexualfunktionen. Der Beckenboden ist bei Frauen von besonderer Bedeutung, da er während der Schwangerschaft und Geburt besonders stark beansprucht wird. Aber auch hormonelle Veränderungen können im Alter zu einer Schwäche im Beckenboden führen.

Wie sieht ein Beckenbodentraining bei Frauen aus?

Das Beckenbodentraining ist eine spezielle Trainingsmethode, die darauf abzielt, die Beckenbodenmuskulatur zu kräftigen. Schaut man sich ein Beckenbodentraining bei Frauen an, so gibt es verschiedene Arten, die darauf abzielen, die Muskeln im Hüft- und Beckenbereich zu straffen. Vor allem spezielle Yoga-, Pilates und Atemübungen sind eine beliebte Methode für das Beckenbodentraining bei Frauen.

Warum ist Beckenbodentraining bei Frauen wichtig?

Wie bereits beschrieben spielt das Beckenbodentraining bei Frauen besonders während und nach der Schwangerschaft eine zentrale Rolle. Der Grund dafür ist, dass Schwangerschaft und Geburt zu einer Dehnung und Schwächung der Beckenbodenmuskulatur führen können. Dies wiederum kann unter anderem zu Inkontinenz und anderen Problemen führen.

Ein gezieltes Beckenbodentraining ist daher das Mittel der Wahl, um Frauen eine effektive Maßnahme gegen die Problematiken während der Schwangerschaft und nach der Geburt zu bieten.

Wie effektiv ist das Beckenbodentraining bei Frauen?

Das Beckenbodentraining ist eine wissenschaftlich gut untersuchte Maßnahme, um die Beckenbodenmuskulatur bei Frauen zu stärken. In zahlreichen Studien wurde beispielsweise nachgewiesen, dass Beckenbodenübungen bei Frauen mit Inkontinenz wirksam sind. Eine Studie aus dem Jahr 2014  ergab, dass Frauen, die regelmäßig ihre Beckenbodenmuskulatur stärkten, eine signifikante Verbesserung der Muskelfunktion und eine Reduktion der Inkontinenzsymptome aufwiesen.

Eine weitere Studie aus dem Jahr 2013 konnte zeigen, dass Beckenbodenübungen auch bei Frauen mit sexuellen Dysfunktionen eine gute Wirksamkeit haben. So konnte jene Studie nachweisen, dass Frauen, die eine regelmäßige Kräftigung der Beckenbodenmuskulatur durchführten, eine deutliche Verbesserung der sexuellen Funktion und Zufriedenheit aufwiesen.

Wie oft sollte das Beckenbodentraining stattfinden?

Die Häufigkeit des Beckenbodentrainings richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen und Zielen der Patienten. Experten empfehlen, dass Frauen mit Beckenbodenproblemen täglich Übungen durchführen sollten. Für Frauen ohne Beckenbodenprobleme reicht es dagegen aus, wenn sie das Training zwei- bis dreimal pro Woche absolvieren. Die Dauer des Übungsprogramms variiert ebenfalls je nach individuellem Bedarf und Ziel. In der Regel werden 10 bis 15 Minuten pro Trainingseinheit empfohlen.

Welche anderen Faktoren beeinflussen die Beckenbodenmuskulatur bei Frauen?

Abgesehen von den bereits erwähnten gynäkologischen Thematiken können auch andere Faktoren die Beckenbodenmuskulatur bei Frauen beeinträchtigen. Beispielsweise erhöhen Übergewicht und Adipositas den Druck auf den Beckenboden, was ebenfalls zu einer Schwäche führen kann. Weiterhin kann eine schlechte Körperhaltung sowie eine generelle schlechte Fitness zu einer schwachen Beckenbodenmuskulatur führen.

Das Problem: Der hauptsächliche Fokus der Heilmittelerbringer liegt auf einer zu schwachen Beckenbodenmuskulatur. Doch wie sieht es eigentlich mit einer Hypertonie des Beckenbodens aus?

Mit dieser Thematik hat sich ein niederländisches Forscherteam beschäftigt. In der Abhandlung von van Reijn-Baggen (2021) wurde untersucht, wie effektiv physiotherapeutische Maßnahmen bei einer hypertonen Beckenbodenmuskulatur ist.

Besonders nach Operationen im Hüft- und Beckenbereich tritt häufig eine Hypertonie in der Beckenbodenmuskulatur auf. Hierbei kommt es zu urologischen, gynäkologischen und gastrointestinalen Symptomen, sexuellen Problemen und chronischen Beckenschmerzen, die die Lebensqualität beeinträchtigen können.

In das Review wurden 10 Studien inkludiert, welche die Effektivität von Beckenbodentraining bei Patienten mit einer Hypertonie in dem genannten Bereich untersuchten. Die Erhebungen der Probanden wurden anhand von Tonus und Funktion der Beckenbodenmuskulatur, Schmerz, sexueller Funktion, Beckenbodensymptomen und Lebensqualität gemessen. Das Ergebnis: Die prospektiven Studien ergaben signifikante Verbesserungen bei allen untersuchten Ergebnisgrößen. Somit gilt das Beckenbodentraining bei Frauen auch als effektive Maßnahme im Falle einer Hypertonie des Beckenbodens.

Fazit

Das Beckenbodentraining bei Frauen ist eine effektive Methode, um die Beckenbodenmuskulatur zu stärken. Die Maßnahmen sind sowohl bei hypotonen als auch hypertonen Beckenbodenproblemen hilfreich und stellen eine wichtige Maßnahme in der Physiotherapie dar. Als Physios solltet ihr euch bei der Durchführung stets an aktuelle Richtlinien und evidenzbasierte Therapiemaßnahmen halten. Hier findet ihr ein wichtiges und wissenschaftlich fundiertes Werk im Bereich der Beckenbodentherapie.

Hat euch dieser Beitrag gefallen? Dann besucht unseren Blogbereich, in dem wir dutzende weitere wissenschaftliche Zusammenfassungen und Beiträge rund um die Themen Sport und Gesundheit für euch bereithalten.

Weitere Artikel

Dynamic Tape Muskelaufbau Physiotherapie

Patellofemorales Schmerzsyndrom – Wie wird man es los?

Ein Patellofemorales Schmerzsyndrom klingt nach einer ernsten Sache. Doch was [...]

Physiotherapie Rehabilitation Training

Kann das vordere Kreuzband von alleine heilen?

Das vordere Kreuzband (VKB) ist eines der wichtigsten Strukturen im [...]

Gesundheit Muskelaufbau Physiotherapie Training Uncategorized

Dehnübungen für Senioren – Wie man im Alter beweglich bleibt

Die wissenschaftliche Erkenntnislage deutet stark darauf hin, dass die größte [...]

Dynamic Tape Gesundheit Rehabilitation

Medical Dude meets Triathlon – Road to Ironman

Wir von Medical Dude unterstützen sowohl Breiten- als auch Profisportler*innen [...]

Gesundheit Physiotherapie Rehabilitation Training

Das FIFA 11+ Aufwärmprogramm – Aufwärmen wie die Profis

Gerade im Fußball, insbesondere im Profifußball, stellen Verletzungen nicht nur [...]

Gesundheit Physiotherapie Training

Hilft Sport gegen Depressionen? – Das sagt die Wissenschaft!

1     Einleitung – Hilft Sport gegen Depressionen? Hilft Sport gegen [...]