Sprunggelenk tapen mit Dynamic Tape

Das Tapen des Sprunggelenks kann in vielerlei Hinsicht eine sinnvolle Therapie bzw. Prävention sein. Etliche Sportler weltweit greifen deshalb auf die „Wunderstreifen“ zurück. Nicht nur Profisportler wissen die unterstützende Funktion des Tapings zu schätzen. Auch im Breitensport findet das Tape daher immer mehr Anwender. In diesem Artikel stellen wir euch eine neue Art des Tapings vor: Das Dynamic Tape

Wann hilft das Tapen des Sprunggelenks?

Grundsätzlich kann Dynamic Tape fast alle muskulären und ligamentären Krankheitsbilder im Fuß positiv beeinflussen. Ob akute oder chronische Schmerzen, nach postoperativen Zuständen oder zu Stabilisierung im Sport. Das Sprunggelenk zu tapen ist bei vielen Krankheitsbildern sinnvoll wie z.B.:

  • Bänderdehnung
  • Bänderriss
  • Schleimbeutel-Entzündung
  • Achillessehnen-Entzündung
  • Chronische Instabilität des Sprunggelenks
  • Knöchel-Verstauchung
  • Ermüdungsbruch des Knöchels
  • Hohlfuß
  • Fersenschmerzen & Schmerzen unter dem Fuß (Plantarfasziitis)
  • Fersensporn
  • Arthrose
  • Fersenschmerz (Tarsalgie)

In ihrem Beitrag über Achillessehnenprobleme gibt Asics Frontrunner Athletin sowie Fitness- und Personaltrainerin Elisa Dambeck wertvolle Tipps zur Regeneration von schmerzhaften Symptomatiken, welche die Achillessehne betreffen.

Was bewirkt das Sprunggelenk Tapen?

Das Tapen der Fußgelenks kann auf verschiedenen Ebenen wirken. Bei einer akuten Verletzung kann es zum Beispiel zu einer sofortigen Schmerzlinderung beitragen. Bei chronischen Beschwerden steht vor allem die Entlastung der Strukturen im Vordergrund. Ähnliches gilt für das Tapen nach chirurgischen Eingriffen. Da der Patient nach einer Operation häufig das Gewebe nur teilweise belasten darf, kann Dynamic Tape eben zu genau der Entlastung beitragen. Auch die Unterstützung der Bewegung ist ein Aspekt, welcher in vielen Krankheitsbilder zum Vorschein kommt.

Für wen lohnt sich das Tapen des Fußgelenks?

Besonders Personen, deren Sprunggelenken übermäßigen Belastungen ausgesetzt sind profitieren daher von dem Tapen des Fußes.

Vor allem in Sportarten, in welchen übermäßig viel gerannt, gesprungen oder aber auch plötzlich die Richtung gewechselt wird, resultieren große Kräfte auf die Strukturen im Sprunggelenk, die bei langfristiger Einwirkung zu Gewebsschädigungen führen können. Daher kann Dynamic Tape Sportlern aus diesen Bereichen, den chronischen Stresseinwirkungen auf die Schulter entgegenwirken. Beispiele für solche Sportarten sind Fußball, Handball, Langstreckenlauf aber auch Tennis, Volleyball und Basketball.

Dynamic Tape ermöglicht einen völlig neuen Ansatz biomechanisch zu tapen und bietet aufgrund des revolutionären Elastizitätsansatzes sowie mehreren Stärke- und Elastizitätsgraden ein breites Einsatzspektrum. Im Vergleich zu anderen, nicht-elastischen Tapes ist es mit hiermit möglich Bewegungen mit Widerständen zu versehen und diese somit zu entschleunigen, oder aber gezielt Bewegungen zu führen und damit die Belastung auf Muskeln, Sehnen und Bänder zu reduzieren.

Funktioniert Dynamic Tape?

Pereira et al. (2017) konnte in ihrer Studie an Profivolleyballern zeigen, dass Dynamic Tape nach einem Bänderriss im Fuß zu einer signifikant verbesserten Stabilität im Sprunggelenk beiträgt.

Die Originalstudie findet du hier!

Wie kann Dynamic Tape am Fuß angewendet werden?

Hier geht es zu einem Video, welche die Applikation von Dynamic Tape am Sprunggelenk erklärt.

Alle Dynamic Tape Produkte findest du bei uns im Shop!