Meniskusriss – Symptome und Behandlung

Knieverletzungen sind für viele Menschen ein Problem. Die häufigste Knieverletzung ist der gerissene Meniskus. Ein Meniskus Riss kann eine alltägliche Verletzung darstellen, tritt jedoch am häufigsten bei Sportlern auf. Über die Meniskus Riss Symptome und wie man sie behandelt erfahrt ihr mehr in diesem Artikel.

Ein Meniskus Riss weist typischerweise einen einschießenden, scharfen und plötzlich auftauchenden Schmerz auf. Prädestiniert dafür sind schnelle Richtungswechsel im Sport, eine Drehbewegung mit leicht gebeugtem Knie oder einfach eine unglückliche Bewegung beim Tragen und Heben. Die Verletzung verursacht Knieschmerzen, die sich oft im Laufe einiger Tage verschlimmern.

Je nach Schweregrad kann ein Arzt Physiotherapie empfehlen, um die umliegenden Muskeln zu stärken. Das hängt jedoch davon ab, ob der Meniskus nur angerissen oder vollständig rupturiert ist.

Was ist ein gerissener Meniskus? Kurzer Exkurs

Das Knie hat zwei gebogene Knorpelstücke, die den Bereich zwischen Oberschenkelknochen (Femur) und Schienbein (Tibia) abpolstern und der Kniescheibe Stabilität verleihen. Diese zähen, gummiartigen Knorpelstücke werden Menisken genannt. Wenn diese Knorpelstücke reißen, entsteht ein Meniskusriss.

Ursachen und Risikofaktoren

Jeder, der Aktivitäten ausübt, bei denen das Knie großen einwirkenden Kräften ausgesetzt wird, ist dem Risiko eines Meniskusrisses ausgesetzt.

Sportverletzungen sind die häufigste Ursache. Manchmal verursacht aber auch ein direkter Kontakt, wie z. B. ein Stoß im Sport, einen Meniskusriss.

Zu den Personen mit einem erhöhten Risiko gehören Sportler, insbesondere Fußballer, Handballer Basketballer und Tänzer.

Darüber hinaus haben ältere Erwachsene ein erhöhtes Risiko für Knieverletzungen (einschließlich eines gerissenen Meniskus) aufgrund von degenerativen Prozessen, die die Stabilität und somit die Reißfestigkeit der Strukturen beeinträchtigen.

Auch vergangene Knieverletzungen wie z.B. ein Kreuzbandriss oder eine Patellaluxation können das Risiko, einen Meniskus Riss zu erleiden vergrößern.

Symptome

Knieschmerzen sind das offensichtlichste Symptom eines Meniskus Riss. In manchen Fällen berichten Patienten sogar vom einem knackenden Geräuch zum Zeitpunkt der Verletzung. Häufige Symptome eines gerissenen Meniskus sind:

  • Schwellung und Steifheit im betroffenen Knie
  • Schmerzen im Knie
  • Schwierigkeiten bei der Streckung des Knies
  • Gefühl, dass das Knie blockiert ist
  • eingeschränkter Bewegungsumfang
  • das Gefühl, dass das Knie nachgibt

Viele Menschen mit einem gerissenen Meniskus können trotz der Verletzung noch laufen. Einige Sportler können sogar mit der Verletzung ihren Sport weiter ausüben, vor allem direkt nach dem Vorfall, da es einige Tage dauern kann, bis sich die Steifheit und Schwellung vollständig entwickelt. Dies hängt auch stark von der Art und Schwere des Risses ab.

Wenn nach einem vorhergegangenen Riss die Aktivität zu lange anhält, kann ein Stück des Meniskus abreißen und in das Gelenk wandern, was schwerwiegendere Symptome verursacht, z. B:

  • Abrutschen der Kniescheibe
  • schmerzhaftes Pochen im Knie
  • blockierendes Knie

Diagnose

Obwohl die Symptome unter Umständen nur geringfügig sein können, ist es dennoch empfehlenswert, einen Arzt aufzusuchen, um Schlimmeres zu vermeiden.

Ein Teil der Untersuchung stellt die Anamnese dar, in welcher die Krankengeschichte und die Symptome der Person geklärt werden. Anschließend ist eine körperliche Untersuchung üblich, in der der Arzt die Beweglichkeit und die Druckempfindlichkeit testet.

Es gibt viele spezifische Tests, die einen Meniskus Riss tatsächlich aufdecken können. Um jedoch eine sichere Diagnose stellen zu können, bedarf es meist ein bildgebendes Verfahren wie z. B. ein MRT, um zu sehen, ob der Knorpel oder andere Weichteile beschädigt sind.

Obwohl ein Röntgenbild einen gerissenen Meniskus nicht darstellt, kann ein Arzt trotzdem eine Röntgenaufnahme anfordern, um eine Verletzungen der umliegenden Knochen auszuschließen.

Behandlung

Wenn der Riss im Meniskus schwerwiegend ist, kann eine Kniearthroskopie durchgeführt werden.

Die Behandlungsmöglichkeiten bei einem Meniskus Riss variieren und sind vielfältig. Die Behandlung kann zum Beispiel folgendermaßen aussehen:

  • konservative Behandlung
  • Physiotherapie
  • Operation

Ärzte ziehen eine konservative Behandlung eines gerissenen Meniskus in Betracht, wenn der Riss klein ist. Zur konservativen Behandlung gehört die PECH-Methode, die eine Kombination der folgenden Maßnahmen ist:

  • Ruhigstellen des Bereichs, um Heilung und Regenration zu fördern
  • Kältebehandlung des Bereichs, um Schwellungen und Schmerzen zu reduzieren
  • Komprimieren des Bereichs, um Schwellungen zu reduzieren und den Bereich zu stützen.
  • Hochlagern des Bereichs während der Ruhephase, um die Schwellung zu reduzieren.

Bei einem schweren Riss kann ein Arzt eine Operation empfehlen. Es gibt mehrere chirurgische Behandlungsmöglichkeiten, darunter die folgenden:

  • Die Knie-Arthroskopie ist ein Verfahren, bei dem ein Arzt einen kleinen Einschnitt im Knie vornimmt und eine Kamera einführt, um nach beschädigtem Gewebe zu suchen. Der Arzt wird dann den gerissenen Meniskus reparieren oder entfernen.
  • Partielle Meniskektomie ist ein Verfahren, bei dem der Chirurg einen Teil des Meniskus entfernt
  • Die Meniskusreparatur ist ein Verfahren, bei dem der Chirurg den gerissenen Teile des Meniskus zusammennäht

Anschließend wird, je nach OP Methode ein Nachbehandlungskonzept des Arztes besprochen, wie lange das Bein entlastet wird und ab wann mit Physiotherapie angefangen wird.

Wie lange dauert die Genesung eines gerissenen Meniskus?

Bei richtiger Behandlung des Meniskus Riss können die meisten Menschen mit einer vollständigen Genesung rechnen. Sportler erreichen in der Regel wieder ihr vorheriges Leistungsniveau.

Vorbeugung

Eine präventive Maßnahme ist ein neuromuskuläres Training im Rahmen der Saisonvorbereitung. Darin geht es hauptsächlich um die Fähigkeit der Muskulatur, auf externe Reize möglichst schnell zu reagieren und somit die Kräfte auf die Kniestrukturen zu minimieren.

Schnelle Fakten zum Meniskus Riss

  • Er tritt am häufigsten bei Sportlern auf.
  • Die Symptome sind offensichtlich, meist mit starken Knieschmerzen.
  • Die Behandlung hängt von der Schwere des Risses ab.
  • Eine Operation oder physikalische Therapien sind typische Behandlungen.